Miniköche

Miniköche
»Miniköche Hard« ist eine Kooperation von: Slow Food Vorarlberg, Volksschule Hard Markt, Marktgemeinde Hard, Raiffeisenbank am Bodensee und der WiGe Hard

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr, dürfen Kinder der Volksschule Markt auch heuer wieder Profiköchen über die Schulter blicken, gemeinsam mit ihnen schmackhafte Menüs zaubern und so die regionale Genussvielfalt entdecken.

Das Projekt „Miniköche“ ist eine Kooperation von Slow Food Vorarlberg, der Volksschule Markt, der Marktgemeinde Hard, der Raiffeisenbank am Bodensee und der WIGE Hard. Die Initiative zielt darauf ab, Volksschulkindern die Essenskultur zu vermitteln. Sie lernen viel über Lebensmittel und Produkte aus der Region und über ihre Verarbeitung und Zubereitung. Hilfestellung bei der Wissensvermittlung leisten Harder Betriebe. Zum einen besuchen die Mädchen und Buben mehrere Restaurants, wo sie unter fachkundiger Anleitung von Profiköchen ganze Menüs zubereiten, zum anderen werden auch Betriebe besucht, die selbst Lebensmittel herstellen. Erstmals auf dem Programm steht heuer außerdem der Besuch des Bienengartens neben der Tennishalle.

Entdeckungstour mit sechs Stationen

Bis Mitte Juni finden insgesamt sechs Veranstaltungen statt. Folgende Harder Gasthöfe, Firmen und Vereine nehmen teil:

Schlösslehof Lässer: Hier werden die Kinder unter professioneller Anleitung von Stefan Lässer Fruchtjoghurt selbst herstellen.

Fischerheim am Schleienloch: Frisches aus dem Bodensee steht bei Darko Moser im Mittelpunkt. Er lädt die Kinder zu geschmackvollen Entdeckungen von Schätzen aus dem Bodensee und der Region ein und kreiert mit den Kindern ein köstliches Fischgericht.

Pleifer‘s Engel: Auch bei Klaus Pleifer dreht sich alles um Fisch aus der Region. Die Kinder werden u.a. Fischknusperli und selbstgemachtes Ketchup zubereiten

Naturprodukte Flatz: Judith und Klaus Flatz bringen den Kindern die Landwirtschaft näher und zeigen, wie Lebensmittel im Ursprung entstehen. Im Anschluss erzeugen sie gemeinsam ein Brät und einen Teig für Brot, welches danach über offenem Feuer gebacken wird.

Stögi‘s Restaurant: Bei Martin Stöger zaubern die Kinder ein Bauern Cordon Bleu mit Petersilkartoffeln und eine Honig-Topfen-Creme.

Bienenzuchtverein: Im Bienengarten lernen die Kinder den Weg des Honigs kennen.

Unter fachkundiger Anleitung bereiten die Kinder in den teilnehmenden Restaurants schmackhafte Menüs zu und lernen dabei viel über regionale Lebensmittel.